Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Da ist der Bär los
Da ist der Bär los
Da ist der Bär los
Da ist der Bär los
Da ist der Bär los

Da ist der Bär los

Im Reich des Bären

- der Nationalpark Bayerischer Wald

Um die wunderbaren Bayerwaldberge Lusen, Rachel und Falkenstein erstreckt sich entlang zur Tschechischen Grenze der erste Nationalpark Deutschlands - der Nationalpark Bayerischer Wald. Zusammen mit dem angrenzenden Nationalpark Sumava in Tschechien bildet er mit über 900 km2 das größte Waldschutzgebiet Mitteleuropas. "Natur Natur sein lassen" lautet das Motto. Und in der Tat, nirgendwo zwischen Atlantik und Ural darf sich die Natur auf so großer Fläche nach ihren ureigenen Gesetzen zu einem wilden Wald entwickeln. Inmitten dieser grenzenlosen Waldwildnis im heutigen Nationalparkgebiet Bayerischer Wald-Böhmerwald war vor einigen Jahrhunderten noch das "Reich der Bären". Kaum ein Tier hat dem Menschen damals mehr Respekt, Bewunderung aber auch Angst abverlangt als dieses Raubtier. Trotz seiner sprichwörtlichen Stärke fiel das letzte Exemplar vor über 170 Jahren der systematischen Ausrottung durch den Menschen zum Opfer. 

Vielleicht künden auch schon bald wieder Spuren in freier Wildbahn davon, dass Braunbären in ihren angestammten Lebensraum zurückgekehrt sind. Der Nationalpark Bayerischer Wald bietet allerdings nicht nur Bären eine idyllische Umgebung. Das Panorama der Berggipfel vermittelt die endlose Weite der Wälder des bayerischen-böhmischen Grenzgebirges und ermöglicht Besuchern einmalige Eindrücke.

Die Bärenstadt Grafenau führt den Bären sogar im Wappen und gilt als Bärenhauptstadt des Bayerischen Waldes. Mit dem historischen Stadtplatz, dem KurErlebnispark BÄREAL, dem Erlebnis-Wellenfreibad Bärenwelle und der Bärenbob-Sommerrodelbahn bietet die älteste Stadt des Bayerwaldes ihren Besuchern alles für einen aktiven und bärigen Wohlfühlurlaub. Nur 10 Bärentatzen entfernt liegt der Nationalpark Bayerischer Wald und das Tierfreigelände, in dem echte Bären zu bestaunen sind.

Feste, Kinderprogramme, Freizeit, Sport, uvm.

Der Grafenauer Stadtbär geht zu besonderen Festen noch heute um und erinnert an die Geschichte einer der ältesten Städte des Bayerischen Waldes. Dass sich der zottelige Riese in der für Kinderfreundlichkeit mit Bärchen ausgezeichneten Kinderland-Hauptstadt so richtig wohl fühlt ist kein Wunder, denn hier findet jeder, was er sucht: Ruhe und Entspannung zum gemütlichen Ausruhen nach Bärenart und Bärenspaß für Abenteuerlustige.

Volltextsuche

DE
english français nederlands český