Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Grafenau
die Bärenstadt
Kinderland
im Bayerischen Wald
Aktiv
durch die Natur
Tradition
im Bayerischen Wald
Säumerstadt
an der Gulden Strass´
Grafenau
Die Bärenstadt
Kinderland
im Bayerischen Wald
Auf Bärenspuren
in den Nationalpark
Bärenwelle
Wasserspaß
Wildnissafari
und Baumwipfelpfad
Grafenau
Die Bärenstadt
Wandern
auf Erlebnissteigen
Herbstzeit
 in Grafenau
Kinderland
im Bayerischen Wald
Aktiv
durch die Natur
Grafenau
Die Bärenstadt
Aktiv
durch die Natur
Auf Schneeschuhen
unterwegs
Rodelspaß
für Groß und Klein
Ab auf die Piste
Skigebiet Mitterdorf

Leonhardiritt

Leonhardifest mit Leonhardiritt

von Grafenau nach Einberg

Der Leonhardiritt ist eine Prozession zu Pferde, die zum Brauchtum in Altbayern zählt. Sie findet zu Ehren des heiligen Leonhard von Limoges (6. Jh.) statt. Leonhardi gilt als Schutzpatron der landwirtschaftlichen Tiere, heute vor allem der Pferde: ihm zu Ehren werden Wallfahrten mit Tiersegnung unternommen. Motiv für die Segnung der Tiere, insbesondere der Pferde, ist ihre Rolle, die sie als Last- und Arbeitstiere für die ländliche Bevölkerung spielten.

Geschichte des Grafenauer Leonhardiritts

  • Angesichts der Einweihung der neuen Einberger Leonhardi-Dorfkapelle 1978 stellte Oberamtsrat Franz Ranftl im Dezember 1980 die Frage nach der Einführung eines Leonhardi-Rittes. Es gab verschiedene Ansätze zur Frage des Termins: sollte der religiöse Gedanke im Vordergrund stehen, wäre der 6. November als Festtag des Heiligen der richtige Tag. Touristisch gesehen wäre eher ein Termin im Oktober sinnvoll.
  • Im Dezember 1981 wurde in einer Sitzung des Hauptverwaltungsausschusses über den Wunsch der Einberger Bevölkerung informiert, den 6. November oder den Sonntag zuvor oder danach zu wählen.
  • Erst im Dezember 1982 kam die Idee dieses Vorhabens erneut zur Sprache, mittlerweile zeigte auch der Grafenauer Reit- und Fahrverein großes Interesse an dem Fest. Der damalige Bürgermeister Karl Bayer stellt die Einführung für 1983 in Aussicht. Bei einer Sitzung am 19. Mai 1983 wurde allerdings dann wegen der Witterung der Termin im Oktober favorisiert.
  • Das 1. Leonhardifest fand am Samstag, den 8. und Sonntag, den 9. Oktober 1983 statt. Veranstalter war die Stadt Grafenau, die Bewirtung übernahm die Dorfgemeinschaft  Einberg. Am Samstag begann das Fest  mit einer Leonhardi-Andacht vor der Kapelle und klang mit einem Festabend im beheizten Festzelt aus. Für Sonntag waren ein Kirchenzug mit anschließendem Festgottesdienst sowie ein Frühschoppenkonzert geplant.
  • In den folgenden Jahren fand das Leonhardifest stets an zwei Tagen statt. Im Sommer 1996 legte der bisherige Vorstand des Einberger Festausschusses Johann Hartinger sen. seine Geschäfte nieder, an seine Stelle folgte Georg Lippl. 1996 war auch das Jahr einer geänderten Organisation: das Fest wurde nur mehr eintägig veranstaltet.
  • Im Jahr 2010 übernahmen vier junge Einberger mit 40 Helfern die Festorganisation und konnten 2013 den 30. Einberger Leonhardi-Ritt feiern.

 

 

Termin 2018: 9. September

Das Programm:

  • 10:30 Uhr Festgottesdienst am Dorfanger
  • 12:30 Uhr Aufstellung zum Leonhardiritt am Bahnhofsplatz in Grafenau
  • 13:00 Uhr Auszug nach Einberg mit musikalischer Umrahmung
  • 13:45 Uhr Einzug und Umritt in Einberg mit Pferdesegnung durch d.H. Stadtpfarrer sowie Überreichung der Erinnerungsbänder und Grußworte des Bürgermeisters und des Landrats. Mit musikalischer Umrahmung.

Anschließend wird bei guter Witterung von der Dorfgemeinschaft für Speis und Trank auf dem Dorfanger gesorgt. Bei schlechter Witterung steht ganztägig ein gemütliches Festzelt zur Verfügung. Die Bevölkerung, Feriengäste sowie Pferdebesitzer aus Nah und Fern sind hierzu herzlichst eingeladen.

Programmänderungen vorbehalten!

Volltextsuche

DE
english français nederlands český